Solawi St. Katharinen, so geht’s

Teilnehmen und mitgestalten – das Wesen unserer solidarischen landwirtschaftlichen Genossenschaft

Als Mitglied unserer Genossenschaft kannst du an den Angeboten von Katringer Grünzeug eG teilnehmen und diese mitgestalten. Wir betreiben eine Solidarische Landwirtschaft. Hier kannst du mit einem monatlichen Beitrag die Erzeugung von regionalem Gemüse finanzieren und bekommst dafür einen wöchentlichen Ernteanteil.

Es gibt zwei Arten der Mitgliedschaft

Reguläre Mitgliedschaft

Du bist Mitglied in der Genossenschaft und erhältst wöchentlich frisches Gemüse in Form eines oder mehrerer Ernteanteile. Du zahlst einmalig den Genossenschaftsanteil und einen monatlichen Betrag für das Gemüse. Damit finanzieren wir den Anbau.

Fördermitgliedschaft

Du kannst einen oder mehrere Genossenschaftsanteile zu je 150,- Euro erwerben und Katringer Grünzeug eG damit unterstützen. Mit den Genossenschaftsanteilen finanzieren wir zum Beispiel einmalige Anschaffungen für den Anbau. Außerdem bist du Teil der Gemeinschaft, erhältst regelmäßig Informationen und kannst an allen Veranstaltungen und Aktionen teilnehmen.

Ernteanteil – Bieterrunde - Richtwert

Für das erste Jahr haben wir festgelegt, dass es pro Anteil 4 kg Gemüse pro Woche für 78 Euro im Monat geben wird.

In der so genannten Bieterrunde kommen alle Mitglieder (und Interessierte) zusammen.

Vor Beginn der Bieterrunde wird die Gesamtbudgetsumme durch die Anzahl der Mitglieder bzw. der zu vergebenen Ernteanteile geteilt. Daraus ergibt sich ein rechnerischer Mittelwert. Dieser Wert kann als Richtwert angenommen werden. Jetzt wissen alle, was von jedem gezahlt werden müsste und jedes Mitglied kann entsprechend seiner individuellen finanziellen Situation über oder unter dem Richtwert bieten. Dadurch agieren wir solidarisch: die Menschen, die mehr Einkommen erzielen können mit einem Wert der über dem Richtwert liegt, die Menschen unterstützen, die nicht in der Lage sind den Richtwert aufzubringen.

Beispiele für einen normalen Ernteanteil in der jeweiligen Saison.

Januar

1 Knoblauch
1 Knollensellerie
500 g Pastinak
1 Porree
300 g Rosenkohl
500 g Spinat
200 g Schnittsalate

Mai

1 Bund Petersilie
1 Pakchoi
2 Mairüben
1 Kg Spinat
100 g Zuckererbsen
1 Bund Zwiebeln
1 Kopfsalat
1 Gurke

Juli

1 Bund Oregano
1 Bund Petersilie
1 Fenchel
500 g Tomate
1 Bund Mangold
1 Paprika
1 Zucchini/Gurke
1 Kopfsalat
150 g Cherrytomate

Oktober

1 Bund Koriander
1 Blumenkohl
1 Fenchel
500 g Möhren
500 g Spinat
1 Endivie
500 g Tomate
1 Paprika